Neues von der Arbeitsgruppe Wernigerode

 

Sören Peter               In Wernigerode haben im Jahr 2019 Jahr viele helfende Hände viel erreicht. Der regel-spurige Güterwagen 02-75-96 wurde komplett fertig gestellt. Dafür waren eine Menge Arbeitseinsätze nötig, um vieles zu schaffen, mit dem im Jahr 2018 begonnen wurde - die Bretter mussten fertig gestrichen werden, das Wagengerippe erst zu Ende geschliffen und anschließend noch grundiert werden. Nun sah man auch, dass es voran ging, denn die Seitenwände wurden hoch gezogen, und so langsam wirkte er wieder wie ein Wagen.  




Foto (Ralf Brüggen): Es geht voran – ab Mitte des Jahres 2019 war der 02-75-96 wieder als Güterwagen zu erkennen.


Aber das Spannendste kam jetzt, der Einbau der Stirnwände. Da das Dach gewölbt ist und die Bretter bis oben direkt heran reichen, stellte uns dieses vor Herausforderungen, welche aber mit Bravur gemeistert wurden. Nach Abwischen der Schweißtropfen wurden die Schrauben gekürzt, die Außen-lackierung aufgetragen und auch innen frisch lackiert.Zum Abschluss war noch die Beschriftung anzubringen, womit der Güterwagen fast fertig ist - nur das Dach möchte noch gemacht werden, wenn es warm ist, draußen. Auch das alljährliche Müllsammeln wurde 2019 etwas anders gestaltet, wobei in Hasselfelde und in der Wagenhalle in Wernigerode geholfen wurde. In diesem Zusammenhang danke ich allen Mitstreiterinnen und Mitstreitern für ihr Engagement! Mal sehen, was uns im Jahr 2020 erwartet…

 



Foto (Andreas Heuer): Viel Kopfzerbrechen bzw. Detailarbeit erforderte das Einsetzen der Stirnwand-Bretter, da jedes Brett individuell angepasst werden musste.



Foto (Andreas Heuer): Glänzender Lack, eine saubere Beschriftung – der 02-75-96 ist (fast) fertig, nur das Dach muss bei passendem Wetter noch erneuert werden.



zurück zur Übersicht