Das Bahnhofsfest in Göhren am 13. Oktober 2018  

Nadin Mach               Die Rügensche Bäderbahn (RüBB) nimmt den Wechsel von der Hauptsaison zur Nebensaison zum Anlaß, diesen mit einem Bahnhoffest zu würdigen. Da in der Hauptsaison meist die Lokomotiven der Baureihe 99.177-179 im Einsatz sind, welche in Sachsen ebenfalls in großer Stückzahl bewundert werden können, sind die Einsätze der Baureihe (BR) 99.48 und 99.46 umso interessanter für Eisenbahnfreunde, also auch für uns. Ein weiterer Grund, den "Rasenden Roland" an diesem besagten Wochenende zu besuchen, ist, das vielfältige Fahrzeugspektrum zu erleben. Am Vortag des Festes, am 12.10.2018, fuhren wir mit der Kleinbahn bei herrlichem Herbstwetter und sommerlichen Temperaturen zum Jagdschloß Granitz und nach Baabe. Zum Einsatz kam noch die BR 99.177-179 sowie im jedem Zugumlauf das Cabrio, welches hinter dem Buffetwagen eingereiht war. Nach diesem Ausflug konnten wir das Anheizen weiterer Dampfloks in Putbus beobachten. Ebenfalls interessant ist die Besichtigung des pommerschen Kleinbahnmuseums in Putbus. Dort ist z.B. vor interessanten Wagen die von der Instandsetzung zurückgestellte Dampflok 99 1783 ausgestellt. Nun zum eigentlichen Festtag: Vier Zugumläufe im Stundentakt bot die Rügensche Bäderbahn an diesem Tag auf der gesamten Strecke an/ab Putbus. Bereits 08.08 Uhr verließ der erste planmäßige Zug mit der Dampflok 99 1784 den Bahnhof. Wir nutzten das Sonderzugangebot ab Putbus 09.08 Uhr. Der Sonderzug mit Wagen im Stil der Deutschen Reichsbahn 1949 bis 1969 wurde mit der Dampflok 99 4632 bespannt. In dem ersten Wagen, ein kleiner vierachsiger Oberlichtwagen, fanden wir glücklicher Weise Platz, um dann den besonderen Klang der originalen Rügenlok hinter der Rauch-kammer zu hören. Den zweiten Planzug bespannte 99 1782, und ein weiterer Sonderzug, bestehend aus den braunen Wagen des RüKB-Traditionszuges und der Dampflok 99 4802, folgten.Zugkreuzungen waren in Binz Ost und Sellin Ost begehrte Aufenthalte zum Fotografieren. 




Foto (Alexander Arnold): „Unser“ Zug der RüBB mit der 99 4632, wir fanden Platz im ersten Wagen hinter der Lok.


Im Bahnhof Göhren bespaßte ein Schausteller-Familienunternehmen die ankommenden Reisenden und weitere Gäste. Es wurden die Gesichter der Kinder bemalt, ein Clown sorgte für Heiterkeit bei Jung und Alt. Imbiß- und Getränkestände durften ebenfalls nicht fehlen, Info-Stände der Pressnitztalbahn GmbH und der Rügensche Bäderbahn boten Informationen zu den genannten Bahnen. Dabei wurde auch „10 Jahre Rügensche Bäderbahn als Tochterunternehmen der Pressnitztalbahn GmbH“ gefeiert. Die Vorge-schichte ist sicherlich den meisten Lesern bekannt. Zusätzlich wurden Führerstandsmitfahrten angeboten mit der Heeresfeldbahn-Schlepptenderlok 99 4652 im Bahnhofsbereich Göhren. Der Sassnitzer Modellbahnclub am anderen Ende des Bahnhofes hatte in seiner Baracke so viele Besucher, daß wir diesen Besuch auf das nächste Mal verschoben haben. Auf dem Cabrio eines der Planzüge spielte eine Blasmusikkapelle, was auch bei der jüngeren Generation gut ankam. Alles in allem eine wunderschöne Veranstaltung, und man darf gespannt auf das Programm 2019 sein, da nicht immer alles gleich abläuft. Interessant waren auch die Gespräche und die lustige Bezeichnung "Stammkunde" für uns – wir waren schon oft auf Rügen. Mitarbeiter der Rügen-schen Bäderbahn machten am 03.03.2018 einen Betriebsausflug in den Harz und charterten einen Sonderzug Wernigerode - Brocken, welcher ab Drei Annen Hohne mit dem IG-Sonderzug ab Nordhausen gemeinsam fuhr. Unser Salonwagen wurde damals begutachtet, was im Oktober noch in guter Erinnerung war. 



Foto
(Alexander Arnold): Besonders für die Kinder ein Spaß – in Göhren wurden wir von einer „Ente“ am Bahnsteig be-grüßt.          



Foto
(Alexander Arnold): Auch die Führer-standsmitfahrten auf der 99 4652 fanden bei bestem Herbst-wetter viel Anklang.