Die Nikolausfahrten 2018 

Heike Arnold             Am 07.12.2018 konnten wir um 08.45 Uhr ca. 100 Kinder der Kindergärten „Kinderwelt am Frauenberg“ und „Die Kleinen Strolche“ am Bahnhof Nordhausen Nord mit ihren Erzieher/innen begrüßen. Nachdem alle Fotos geschossen wurden und die kleinen Gäste eingestiegen waren, konnten wir um 09.01 Uhr Richtung Eisfelder Talmühle starten. Unterwegs kam dann der Nikolaus mit seinem Engel und brachte den Kindern sowie den Erzieher/innen ein Geschenk. In Eisfelder Talmühle konnte sich bei weihnachtlicher Trompetenmusik gestärkt werden. Es gab selbsthergestellte Schneemänner und Züge. Um 10.31 Uhr, nachdem noch ein Erinnerungsfoto geschossen wurde, wurde wieder die Heimreise angetreten. In Nordhausen gab es noch die Möglichkeit, die Zugleitstelle zu besuchen und dem Zugleiter über die Schulter zu schauen. Dieses Angebot wurde von vielen Kindern angenommen.Es war ein tolles Erlebnis und wir haben wieder ganz viele Kinder glücklich gemacht. Ein herzliches Dankeschön gilt allen beteiligten Personen vor und hinter den Kulissen sowie den beiden Kindergärten, die dieses Abenteuer erst ermöglicht haben. 

Nadin Mach
               Am Samstag, dem 08.12.2018, trafen sich einige Vereinsmitglieder gegen 10 Uhr in der Einsatzstelle Nordhausen Nord – der Grund des Treffens war die Vorbereitung und Durchführung einer Nikolausfahrt. Es wurden der Kinderpunsch und der Glühwein erhitzt, weiterhin wurde jede Menge Kaffee gebrüht, Wiener Würstchen erwärmt und Bratklößchen angebraten. Danke auch an unsere „Vereinsbäckerinnen“ für die Muffins und die anderen Leckereien.Nach den Vorbereitungen konnten wir eine Mittagspause einlegen, bevor zum Bahnhof rangiert wurde. Da der Zug schon zwei Tage vorher geschmückt wurde, hatten wir keinen Zeitdruck. Um 15.30 Uhr war Abfahrt im Bahnhof Nordhausen Nord und die Kinder waren alle schon gespannt. Fred aus Göttingen war auch in diesem Jahr unser Nikolaus und ich brachte als Engel immer gefüllte Säcke hinterher. In Eisfelder Talmühle fuhr der Sonderzug zunächst auf Gleis 1 ein. Um für die Planzüge Platz zu machen, rangierte der Sonderzug auf Gleis 5. Dabei winkte der Nikolaus von der Dampflok 99 7232, was eifrig fotografiert wurde. Vom Packwagen aus fand der Imbiß- und Getränkeverkauf statt.Viele Familien machten gemeinsame Bilder mit Nikolaus und Engel. Eindrucksvoll waren die Zugkreu-zungen mit dem Zug vom Brocken, von Hasselfelde und dem Triebwagen von Nordhausen Nord gegen 17.00 Uhr in der einsetzenden Dunkelheit.Gegen 17.35 Uhr fuhren wir ebenfalls nach Nordhausen Nord zurück und unsere Reisenden bedankten sich für den schönen Nachmittag. Bevor auch wir nach getaner Arbeit zum gemütlichen Teil übergingen, schmückten wir noch den Zug ab und entluden den Packwagen.



Foto (Christian Bissel): Angekommen in Eisfelder Talmühle – der Nikolaus posiert bereits für erste Fotos an der Lok, während viele der kleinen und großen Fahrgäste noch aussteigen.                          



Fotos (Alexander Arnold): Mit viel Liebe und Mühe wurden leckere kleine Kunstwerke gezaubert – man beachte die Hexenhäuschen aus Keksen mit Zuckerguß als Schnee und die Schneemänner aus Marshmallows und Dominosteinen auf dem Foto oben und die aus Dominosteinen gebauten Dampfloks mit Wagen auf dem Foto unten! Auch die Muffins waren vielfältig und liebevoll dekoriert.