99-04-06 IG-HSB und 99-04-19 IG-HSB

Für den Transport von Langholz erhielt die NWE im Jahre 1900 von der Waggonfabrik Gebr. Hofmann aus Breslau schon 28 zweiachsige Drehschemelwagen vom Typ Om (Hm), welche auch mit herausnehmbaren Bordwänden versehen werden konnten Mit aufgesteckten Bordwänden wurden sie als Om und beim Transport mit Langholz als HH Wagen bezeichnet. Von den einst 28 zweiachsigen Drehschemelwagen sind heute nur noch zwei als Drehschemelwagen (heutige Bezeichnung: Hw) erhalten, die bei der DR
zunächst die Nummern 10.1146p und 10.1159p zugewiesen bekamen. Ab 1951 änderten sich diese in Hw 99-04-06 und 99-04-19, welche bis heute gültig sind.
Die von der HSB nicht mehr benotigten Hw 99-04-06 und 99-04-19 wurden 1999 durch die IG HSB übernommen und einer grundlegenden Überholung unterzogen.

Heute gehören diese Güterwagen zum Bestand der historischen Traditionsfahrzeuge der IG HSB und können für besondere Anlasse über die HSB (auch einzeln) gechartert werden


Quelle Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB

Fahrzeug - Nr.: 99-04-06 IG-HSB und 99-04-19 IG-HSB
Fahrzeuggattung Hw
Hersteller: Gebr. Hoffmann, Breslau
Baujahr 1900
Länge über Puffer 4,50 m
Achsstand 1,8 m
Bremsgewicht  
Eigengewicht 4,2 t (mit Drehschemel 5,3 t)
Ladegewicht 10,0 t
Ladefläche 7,8 m² bzw. 3,45 m lang und 2,40 m breit
   



Quelle Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB



Weitere Bilder und Infos finden sie in unserem Heft "Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB".
Dieses ist in unserem IG SHOP erhäktlich


Bildquellen:  Broschüre "Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB"
Die Fotos dieser Seite wurden der IG HSB e.V.  für die Broschüre "Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB" 
zur Verfügung gestellt von:
Jürgen Steimecke bzw. Sammlung Jürgen Steimecke; Klaus D. Holzborn;
Klaus Kieper; Gerd Zieglgensberger; Lothar Steinke; Dieter Draheim;
Fritz Eisenhut; Bernd Schröder; Alexander Cramer;Sigmar Frenzel;
Sammlung Andreas Heuer.

© 2012 by IG HSB e.V. D-38855 Wernigerode, Karl - Liebknecht - Straße 3