Gleiskraftrad Gkr Typ II

Die Deutsche Reichsbahn ließ in den Jahren 1958 bis 1959 im Forschungs- und Entwicklungswerk Blankenburg/Harz ein Gleiskraftrad Typ II entwickeln. Dieses Gleiskraftrad
wurde unter Verwendung von Teilen des Straßenkleinrollers KR 50, welcher im VEB
Simsonwerk in Suhl hergestellt wurde, weiterentwickelt. Die Gleiskrafträder Typ II gab es
in den Spurweiten 1435 mm, 1000 mm und 750 mm und sie dienten den Bahnmeistereien als Streckenkontrollfahrzeuge. Mit der Stilllegung der 1000-mm-Schmalspurstrecke
Stralsund ~ Barth - Ribnitz-Damgarten im Jahre 1971 kam ein Gleiskraftrad vom Typ II
in den Harz zur Streckenmeisterei Benneckenstein.
Die IG HSB übernahm bereits 1993 dieses Fahrzeug aus dem Bestand der DR. Durch
Vereinsmitglieder konnte das Fahrzeug einsatzbereit aufgearbeitet und in vereinseigenen
Räumlichkeiten beim Bahnhof Nordhausen Nord hinterstellt werden.
Für besondere Anlässe, wie Ausstellungen, Präsentationen usw. kann das Fahrzeug über
die HSB gechartert werden.
 


Gkr Typ II in Hasselfelde

 

Höchstgeschwindigkeit  30 km/h
Achsstand 1440 mm
Gewicht  68 Kg
Fahrzeuglänge  1740 mm
Tragfähigkeit  100 Kg
Baufahr  1959

 

 
Quelle Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB

 
Weitere Bilder und Infos finden sie in unserem Heft "Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB".
Dieses ist in unserem IG SHOP erhäktlich

Bildquellen:  Broschüre "Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB"
Die Fotos dieser Seite wurden der IG HSB e.V.  für die Broschüre "Triebfahrzeuge und Wagen der IG HSB" 
zur Verfügung gestellt von:
Jürgen Steimecke bzw. Sammlung Jürgen Steimecke; Klaus D. Holzborn;
Klaus Kieper; Gerd Zieglgensberger; Lothar Steinke; Dieter Draheim;
Fritz Eisenhut; Bernd Schröder; Alexander Cramer;Sigmar Frenzel;
Sammlung Andreas Heuer.

© 2012 by IG HSB e.V. D-38855 Wernigerode, Karl - Liebknecht - Straße 3